Coronavirus — Wichtige Infos

Für Veranstalter und die weitere Bevölkerung in Nidwalden steht eine eigene Helpline unter Telefon 041 618 43 34, E-Mail: helpline@nw.ch, zur Verfügung. Diese ist täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr in Betrieb.

Claudio Clavadetscher

Präsident ngv

Katja Durrer

Herzlich Willkommen

Katja Durrer, Auto Bucher AG, Buochs
Neues Vorstandsmitglied NGV

Jahresbericht Generalversammlung 2021

15.11.2021

Jahresbericht 2021 vom Nidwaldner Gewerbeverband

Wir freuen uns, dass wir nach dem letztjährigen Verzicht die GV physischen durchzuführen, dieses Jahr nun wieder „live“ vor Ort uns treffen können.

Zur GV gehört jeweils auch der Jahresbericht. Den werde ich anstelle mündlich vortragen und wird schriftlich im Protokoll angehängt. Auch hier werde ich mich im Sinne einer „generalversammlichen Transformation“ kurz halten aber doch wesentliche Punkte erwähnen.

Man könnte lang und breit auf die Corona-Situation eingehen und ausführlich darüber sich auslassen, wie fest alle von uns wieder gefordert waren. Das werde ich auslassen. Denn es gibt noch einiges Mehr, das uns im vergangenen Jahr beschäftigt hat. So war es leider so, dass ich zu Beginn vom 2021 einen Unfall hatte, der mich die ersten paar Monate aus dem Gefecht gesetzt hatte. Das bedeutete, dass der Vize-Präsident Edi Engelberger und auch meine anderen Vorstandsgspändli ungeplanten Effort leisten mussten. Edi – dir einen besonderen Dank für die selbstverständliche Übernahme der Sachgeschäfte im Vorstand. Dementsprechend hat der Vorstand offiziell nur 3 Sitzungen dieses Jahr durchgeführt, jedoch einige Themen wurden im Zirkularverfahren erledigt.

Anfangs 2021 wurde eine Kommission für die Beurteilung der Härtefallgelder gebildet. Der Gewerbeverband wurde angefragt, ob wir da unterstützen würden. Wir haben dann unseren Finanzer und Chef von Raiffeisen Nidwalden Baschi Baumgartner für diese Aufgabe portiert.

Aktiv haben wir uns zudem im Gremium für die Auszahlung des privat lancierten Covid-19-Fonds eingebracht. Da durfte ich in einem kleinen Gremium Einsitz nehmen.

Im April und im Oktober fanden die Gewerbekammersitzungen vom schweizerischen Gewerbeverband statt. Dabei werden 1-2 Tage lang verschiedene Themen diskutiert und die Parolen zu den eidgenössischen Abstimmungen gefasst. Ich freue mich den NGV da jeweils in einer illustren Runde von Exponenten aus Wirtschaft und Politik vertreten zu dürfen. An der letzten Sitzung waren wir in Kriens und haben uns in einem kleineren Kreis mit dem Chef der Armee Korpskommandant Süssli ausgetauscht. Die Armee sucht bewusst den Kontakt zur Wirtschaft um die Ausbildung im Militär auch für das Gewerbe wieder attraktiv gestalten zu können. Ich persönlich war begeistert von den Ansätzen und bin vom Potential einer solchen Zusammenarbeit überzeugt. In diesem Sinne werde ich auch die Entwicklung genau verfolgen.

Seit etlichen Jahren sind wir daran, das Gewerbe, und damit die Berufslehre, anlässlich vom Übertrittselternabend zu präsentieren. Das koordiniert jeweils Edi Engelberger. Verschieden Unternehmer von euch unterstützen dann “live“ an den Abenden. Dafür meinen besten Dank – ein tolles Engagement.

Dann hat auch wieder „Berufsbildung öffnet Türen“ stattgefunden. 84 Betriebe haben daran teilgenommen und man darf sagen, dass es ein Erfolg war. Sicher wird man nächstes Jahr noch etwas mehr Wert auf die Werbung im Vorfeld legen.

Aktuell sind wir im Austausch mit der SUVA. Sie möchte den Kontakt mit den Gewerbeverbänden intensivieren. Ziel ist es, dass man für sie als Unternehmer Möglichkeiten entwickelt, wie man Mitarbeiter nach einem Unfall wieder möglichst rasch eingliedern kann.

Politisch haben wir uns mit den nationalen Abstimmungen auseinandergesetzt, aber auch mit kantonalen politischen Themen. So hat uns z.B. das Gesamtverkehrskonzept stark beschäftigt oder auch die Arealentwicklung an der Kreuzstrasse. Seien sie versichert, dass wir bei der Beurteilung und Rückmeldung jeweils primär den Fokus vom Nidwaldner Gewerbe einnehmen.

Wie es um das Nidwaldner Gewerbe steht wird jeweils über das Wirtschaftsbarometer aufgezeigt. Die Erkenntnisse aus der Umfrage vom Sommer: Eine Erholung ist eingetreten, aber noch deutlich unter der Zeit vor Corona. Personalbestand entwickelt sich positiv. Die Arbeitslosenzahlen sind gesunken. In der Befragung vom Sommer haben nur noch 8% der Unternehmungen „schlechte“ Aussichten angegeben. Wir haben aber dennoch Wirtschaftszweige, die stärker betroffen sind als andere. Da erwähne ich insbesondere den Bereich Gastro und Tourismus. Für sie ist die Lage weiterhin sehr herausfordernd.

Der Zweck vom NGV ist, dass man Unternehmungen zusammenschliesst, fördert und ihre Interesse wahrt bzw. vertritt. Und glauben sie mir – daran arbeitet der Vorstand intensiv. Im Wissen darum, dass wir nicht immer mit der Meinung von 100% unserer Mitglieder deckungsgleich sind, geben wir uns aber immer Mühe den Puls und die Haltung der Basis zu spüren.

Ich glaube wir sind als Vorstand aktuell sehr gut aufgestellt und mit den unterschiedlichsten Hintergründen vertreten. Und das braucht es damit wir unser Gewerbe optimal nach Aussen repräsentieren können.

Selbstkritisch dürfen wir aber auch reflektieren, dass der Anteil der Frauen momentan noch etwas bescheiden ist. Das wollen wir verbessern.

Claudio Clavadetscher

November 2021